News im April 09

nicht stattfinden. Die Organisatoren der Supro ET Challenge sind auch die Menschen hinter diesem Event. Wir haben uns bevor wir die Idee in die Öffentlichkeit gesetzt haben sehr bewusst gemacht was da auf uns zukommt. Haben also nicht leichtfertig diesen termin in den Raum gestellt.

 

Gründe für das nicht stattfinden:

 

·        Wir haben realisiert das wir uns für dieses Jahr zuviel zumuten wollen.

·        Wir wollen in erster Linie die Supro ET Challenge festigen, sehen ob sich im zweiten Jahr ein harter Kern an Fahrern herauskristallisiert auf dem die Serie auch in Zukunft aufbauen kann.

·        Da kommt noch genug Arbeit (neben unseren täglichen Jobs) auf uns zu und wir haben Prioritäten gesetzt. Besser die Challenge 2009 mit 3 Läufen durchführen als mit Hängen und Würgen einen 4ten Lauf selbst zu organisieren und nicht beides mit 100% vorantreiben zu können.

·        Das soll nicht heißen, dass die Idee gestorben ist, wir werden über diese Saison hinweg Gespräche mit Vertretern diverser anderer Rennserien in Deutschland sprechen um evtl. gemeinsam 2010 dieses Event auf die Beine zu stellen. Falls von Seiten der MZA noch Interesse besteht mit uns zusammen zu arbeiten.

·        Danke an Sammy von der MZA für sein Engagement in dieser Sache. Er hat unsere Fragen bezüglich dieser Veranstaltung beantwortet und viel Support angeboten. Ebenfalls dank an die MSTO für ihre offenen Worte bezüglich der Veranstaltung von T&T / Rennen.

·        Wir müssen uns ankreiden lassen das wir zu früh an die Öffentlichkeit gegangen sind und nun wieder den Schritt zurück machen. Dafür entschuldigen wir uns bei allen die sich auf diesen Termin bereits gefreut haben.

 

Danke: An alle die, die die Serie bisher mit Wort und Tat unterstützt haben. Wir versuchen die Serie 2009 so gut es geht in die Öffentlichkeit zu tragen, mit Infoflyern, unserer Homepage, Rennreportagen im Netz und in Printmedien sowie kleinen Videos im Internet. Im Fahrerlager werden wir bei unseren Rennen mit einem Infostand vertreten sein.

 

 

Wir hoffen auf euer Verständnis, grüße

Markus Münch

Patrick Kaiser