Berichte

Rennbericht Main Event 2014 Santa Pod

„Main Event / Round 1“ Santa Pod Raceway, 23.-26.5.2014

 _mg_9814-7.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Klasse Super Pro ET sind mehr als 40 Teilnehmer gemeldet, alle müssen sich für ein 32er Feld qualifizieren. Marc Henney im Ethanol Guzzler Dragster und Thomas Haas mit dem weißen Plymouth Vaillant sind mitten drin im Geschehen. Frank Wambach muss verletzungsbedingt die Teilnahme kurzfristig absagen. Das Wetter macht der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung, von den ursprünglich 8 angesetzten Qualiläufen bleiben gerade mal 3 Stück übrig. Insgesamt schaffen 42 Fahrer und Fahrerinnen mindestens einen Qualilauf zu absolvieren. Marc Henney Qualifiziert sich als achter, Thomas Haas als 28ster. Haas fährt bei einem Lauf (mitten in der Session begann es zu regnen und diese Runde wurde nur von der Hälfte der Teilnehmer gefahren) auf Rang Drei vor, leider wurde diese Wertungsrunde für alle gefahrenen wieder gestrichen.

 _mg_9788-58.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Rennrunde konnte sogar ausgetragen werden. Marc Henney fährt gegen Brad Jackson. Er trödelt an der Ampel und kann das auf der Strecke nicht mehr aufholen. Somit ist Marc ausgeschieden. Thomas Haas hat mehr Erfolg. Er setzt sich gegen Rick Cooke durch. An der Ampel nimmt er ihm 8/100stel ab und auf der Strecke hat Thomas dann alles im Griff. Also weiter in Runde Zwei, die aber leider dann ausgefallen ist.

 

Gratulation an die beiden Teilnehmer der Challenge und gute Besserung an Frank Wambach.

Markus Münch

Rennbericht Cramo Nats Malmö

In der Qualifikation sind 6 Fahrer angetreten, darunter drei Deutsche. Andre Müller wurde zweiter, Schuby fünfter und Ove sechster.

Erste Runde, Jespersen gegen Pedersen (beide nicht angetreten), Schubi gegen Müller (Schubi nicht angetreten, da Hinterachsschaden), Lausten gegen Kröger ...Lausten fährt ein Rotlicht, somit ist Ove in seinem ersten Rennen mit dem Slingshot eine Runde weiter. Da dann nur noch Müller und Kröger im Rennen waren, stand das Finale quasi im halbfinale schon fest... Müller 5,41 Sek. auf 5,40er Index mit 0,027Sek. RT, Kröger mit einem Breakout (5,38 Index und 5,34 Sek. gefahren) mit nicht so guter RT. Der vRest war dann formsache, Müller gewinnt und Kröger ist Runner up. Alles in allem ein geiles Wochenende bei super Wetter. Freitagabend gab es wegen technischer Probleme nur eine Quali, nachdem wir 2 Stunden im Lineup standen. Am Samstag dann noch einmal 7 Qualiläufe, bis dann von der Rennleitung entschieden wurde (da die Wetteraussichten für Sonntag nicht gut waren) das Rennen am Samstag noch durch zu ziehen.

Ein Challenge Teilnehmer gewinnt das Rennen, schön das,

Markus Münch (infos, Andre Müller)

Meisterfeier 2013

Hallo,

am vergangenen Samstag, den 30.11.2013 wurde in der Schweiz, in Lengenau bei Zürich gefeiert. Mike Bruckmüller und Rene Ehrismann waren die Gastgeben. Unter den Augen von 120 Dragracing Insidern (Teams und enge Freunde) wurden die Pokale, Poster, urkunden und für die ersten Drei auch Preisgelder übergeben.

a74v6467.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Planung für 2014 läuft... Markus Münch

Nachbericht 2013

Super Pro ET Challenge 2013, Nachberichterstattung.

 eisenhauer_meister_2013.jpg

Was für ein Jahr. Zu Beginn der Saison hatten wir erst einmal die Abwanderung diverser Teilnehmer zu verzeichnen. Gefallen hat es ihnen bei uns, das ist nicht die Frage. Ein Klassenwechsel, wie bei Norbert Schneider Richtung Pro Mod, der dann auch gleich Frank Römer als Mechaniker mitgenommen hat, das sind schon Mal zwei weniger. Carlo Heym und die Mopar Rebelion Bande wollen im Doorslammer fahren, da ist erst Mal Pro ET und SG die Heimat für diese Saison. Schuby will Rennen fahren und hat seinen Wirkungsbereich nach Schweden verlegt. Frank Wambach und Andre Müller haben auch andere Pläne. Dafür ist Robert Gassner zurück, ebenso Marc Henney und Rene Kloss steigt von SC nach Supro ET um.

Weiterlesen...